START    GLOSSAR

   

                 

Themen

  

   

 

   
Bewusstheit - BewusstSein

Bewusstheit - ALLes
Bewusstsein - SEIN und darin die bewusste Wahrnehmung der eigenen Identität und deren Ausdruck.
> Mehr...

Kreativität

Der Ursprung des Begriffs Kreativität geht auf den Wortstamm des lateinischen Wortes „creare“ zurück, was so viel bedeutet wie „etwas neu schaffen, schöpfen, erzeugen, herstellen“. Heute versteht man darunter die „schöpferische Kraft“. Von der Antike bis zum Mittelalter wurde die individuelle schöpferische Kraft eines Menschen als von Gott gegebenes Talent betrachtet. Danach veränderte sich die Deutung, insbesondere auch durch die Erforschung der Intelligenz, Emotionalität und Kreativität.
> Mehr...
   


Foto: Monika Ferfers

   
ALLheilSein - GesundSein

ALLheilSein - VerbundenSein mit ALLem

GesundSein - Bewusstsein des ALLheilSein

> Mehr...

  

   
ALLinergie - Technologie

ALLinergie ist die bewegte Energie im All und die darin enthaltene URinformation. Information bedeutet bilden, Form, Gestalt annehmen. Durch die Information der Energie bildet sich die Form - Materie. Die Information ist der Übertragung von Energie und Materie als Impuls "aufgeprägt." Der Mensch als Einheit aus Geist, Energie und Materie steht in einer bewussten oder unbewussten Interaktion mit der ALLinergie. Den Menschen erreicht sie über das Gefühl und die Sinnesorgane "Wer Ohren hat zu hören, der höre! Wer Augen hat zu sehen, der sehe! ". Die ALLinergie kann bewusst als Nachricht von einem Empfänger übermittelt werden oder unbewusst durch die Eigenschaft oder Form eines Objektes ausgesendet werden. Eine Information hat intrinsische Eigenschaften (lat. intrinsecus, nach der inneren Seite hin, einwärts, nach innen gewendet, inwendig, innerlich) womit die Existenz eines potentiellen Empfängers impliziert wird - der Geist des Menschen - für den sich der Bedeutungsinhalt der Information entfaltet.

Unter Technik kann man nach der ursprünglichen griechischen Wortbedeutung Kunst, Kunstfertigkeit, Handwerk verstehen. Durch die "Kunst" erhält die Technik einen elementaren Hinweis auf die Deutungsmöglichkeit der Begrifflichkeit. Das Wort Kunst bezeichnet im weitesten Sinne eine Tätigkeit, die auf Gefühle, Intuition, Wahrnehmung, Vorstellung, Wissen und Übung gegründet ist. Darunter fällt beispielsweise auch die "Heilkunst", Darstellende Kunst, Kunst der freien Rede, das Kunsthandwerk. Demzufolge entsteht die Technologie, Technik und technische Umsetzung im Sinne dieser Auslegung in der Intuition, durch den kreativen Impuls und den Ausdruckswillen des Menschen, die Idee schöpferisch umzusetzen und zu gestalten. Dabei hat die Geschichte der Technik gezeigt, dass ErFindungen und Technologien für das Große Ganze und die Menschheit ein Segen sein können, wenn  die "Kunst", das heißt Gefühle, Intuition und die Ethik bei der Umsetzung der Idee eine Rolle spielen. Die große Herausforderung der Menschheit besteht unter anderem in der Gratwanderung zwischen liebevoller Bewahrung der Schöpfung, technischer Machbarkeit und Profitdenken.
     


Bild: Schick life

   
NatUR - KultUR

Alles ist in allem - die NatUR existiert ohne den Menschen, der Mensch nicht ohne die Natur. Die Natur liefert dem Menschen alle materiellen Mittel, um überhaupt leben zu können. Die Natur ist für den Menschen aber auch stetiger Impuls, um das BewusstSein zu entwickeln und zu kultivieren. Dabei ist die Natur immerwährender Wandel und ein autonomes System der Fülle, das latent im Gleichgewicht ist. Dieses Gleichgewicht bleibt erhalten, solange der Mensch die Natur bewahrt und nur das zum Leben Erforderliche entnimmt, soweit wie möglich verwertet und dem natürlichen Kreislauf wieder zurück gibt.
> Mehr...

Kultur ist die schöpferische Gesamtleistung der Menschheit auf geistiger und materieller Ebene seit Ur-Beginn der Menschheitsgeschichte - KultUr - Grundlage für Kult. Ein Teilbereich der Kultur ist die Kunst.
> Mehr...
   

   
LebensArt - BewusstReisen

In dem Wort LebensArt sind die Begriffe Leben und Art – Kunst - enthalten. Umgangssprachlich spricht man auch von Lebensstil oder Lifestyle. LebensArt kann eine kollektive Ausdrucksform einer Lebensauffassung der Gesellschaft sein oder aber auch eine auf den Menschen bezogene individuelle Ausdrucksform seiner  Lebensführung.

Das Wort LebensArt beinhaltet die "Kunst", das kann auch bedeuten, sein eigenes Leben aus der Intuition, gefühlsmäßig selbstbestimmt und schöpferisch zu gestalten. Dabei spielt das BewusstSein eine Rolle,  dass das Leben ein einzigartiges Geschenk ist mit zahlreichen Gestaltungsmöglichkeiten. Zeitgeist ist es, sich zunehmend im "Außen" zu orientieren und am so genannten Mainstream, also an dem, was bestimmte Gruppierungen in der Gesellschaft vorgeben. Die (Lebens-) Kunst ist es, den eigenen Sinn und Wert im Leben zu finden. Dazu gehört es, im Einklang mit der Schöpfung und Natur, ein liebevolles "einfaches“ Leben zu führen im BewusstSein, dass es Ressource nachhaltig zu bewahren gilt. So können die Kinder dieser Welt und auch nachfolgende Generationen in Fülle auf der Erde leben.

BewusstReisen: Unser ganzes Leben ist eine Reise... ein Prozess des bewusstWerden und des bewusstSein.
> Mehr...
  


Fotomontage Nicola Cziborra nach einer Vorlage von Ökohaus Ibach

  
ALLinForm - Holistisches Gestalten

Gott begann Himmel und Erde zu erschaffen. "...der Geist Gottes schwebte auf dem Wasser...Und Gott sprach: Es werde Licht! Und es ward Licht." Die Schöpfung entsteht durch die Information der Energie. Durch Information nimmt die Energie Form an - ALLinForm. Form kommt aus dem Lateinischen forma und bedeutet Gestalt, die Art und Weise wie etwas ist und sich verändert, durch formen, gestalten, bilden, ausbilden. Im Kontext mit dem ALL, dem großen Ganzen, bedarf es hinsichtlich des ALLinForm Bringens und Gestaltens von Dingen, Gebäuden, Wohnungen und Städten eines holistischen Denkens und Realisierens.

Es geht darum, ein BewusstSein zu bilden und innovative Lösungen zu finden, die in Harmonie mit dem großen Ganzen stehen. Holistisches Gestalten ist ein Lösungsansatz unter Berücksichtigung natürlicher Gegebenheiten zur Realisierung materieller Formen. Dies bedarf eines gefühlvollen, vorausschauenden und schonenden Umgangs mit den vorhandenen Ressourcen der Erde. Die Erde ist ein Geschenk an alle Lebewesen, nicht nur an den Menschen - mit der Möglichkeit in Liebe und Fülle mit der Schöpfung zu leben. Wir hinterlassen diese Erde auch unseren Kindern und Kindeskindern.

Holistisch bedeutet ganzheitlich. Daseinsformen werden als etwas Ganzes und nicht nur aus Einzelteilen Zusammengesetztes betrachtet. Erst das Zusammenwirken der Bestandteile in der Einheit des ALL ergibt Ganzheit - „das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile“ (Aristoteles). Beim holistischen Bauen beispielsweise richtet man die Aufmerksamkeit auf energetische Verhältnisse und die Beziehungen zwischen dem Bauwerk, den Bewohnern und dem Kontext, in dem alles ist. Dabei wird nach ökologischen, ökonomischen und für das GesundSein im Hinblick auf das Wohlgefühl geplant, gestaltet und gebaut. Im Einzelnen werden folgende Beziehungen berücksichtigt:

  • Klima

  • Landschaft und Lage

  • Form und Erscheinungsbild  

  • Regionale und natürliche Baustoffe und Bauweisen

  • Innovative Energie und Technologie

  • Soziales Umfeld und nachbarschaftliche Beziehungen

  • Wohlgefühl

  

Glossar
- wie wir die Welt sehen -

   

 
ÜBERSICHT / SITEMAP   GLOSSAR    KONTAKT    IMPRESSUM