CHIRON HOLISTIC LIFE & HEALTH CONCEPT

START   AKTUELL   MITWIRKENDE   ANGEBOTE   PROJEKTE   FORSCHUNG   THEMEN

                                                                                                                                                                                                     

     

START    WIRTSCHAFTLICHE PROJEKTE     GEMEINNÜTZIGE PROJEKTE     MITWIRKENDE

   

                 

     

Global Network

Das Global Network ist ein weltweites Netzwerk von Projekten und Organisationen im Rahmen des CHIRON Holistic LIFE & HEALTH Concept. Die Mitwirkenden in diesen Organisationen kooperieren alle gemeinsam in Liebe und Fülle. Dadurch verbinden sich in gegenseitiger Wertschätzung wie bei einem Puzzle die individuellen BeGabungen und Talente aller zu einem großen Ganzen und formen sich zu einem Bild.

Alle sind herzlich eingeladen, bei diesem Global Network mitzuwirken. Der Austausch kann erst einmal mit einer gegenseitigen Verlinkung beginnen und bis zur Kooperation bei Projekten führen.

  

   Global United FC
Die gemeinnützige Förderinitiative Global United FC e.V. ist eine einzigartige Organisation, die sich weltweit für ein soziales Miteinander und eine Verbesserung der Umweltbedingungen einsetzt. Über die Freude am Fußballspiel und mit engagierten Fußball-Stars werden Kinder und Erwachsene überall auf der Welt für den Erhalt und schonenden Umgang mit unseren Lebensräumen und Ökosystemen begeistert und sensibilisiert. Die Projekte stehen unter dem Motto: „Wir lieben Fußball – wir lieben unsere Erde.“
Um dieses Anliegen und die Angebote des Vereins der Öffentlichkeit nahe zu bringen, hat Gründer und World-Goalie Lutz Pfannenstiel ehrenamtliche Mitarbeiter und Sponsoren aus vielen Bereichen gewinnen können. Darunter auch solche, die zum weltweiten „Who is Who“ der Fußballelite zählen. Diese Partner stellen sich für Benefiz-Fußballspiele, Fußball-Aktionen, Themen-Veranstaltungen und spontane Aktionen zur Verfügung.
 Es gibt viele Einflüsse im Umweltbereich, an denen der Mensch maßgeblich beteiligt ist, und die er durch sein Verhalten beeinflussen kann und zu verantworten hat.
  
Operndorf in Burkina Faso/Westafrika
Auf Initiative des verstorbenen Theaterregisseurs Christoph Schlingensief baut der Architekt Diébédo Francis Kéré in Remdoogo/Burkina Faso ein Dorf in der Form der Spirale, das die traditionelle Kraal-Form aufnimmt. Im Zentrum des Dorfes wird ein Festspielhaus stehen, weitere Kulturbauten wie eine Schule schließen sich an. CHIRON wird den Bau eines Holistic LIFE & Health Center fördern, um den Aspekt der Bewusstheit und der Gesundheit einzubringen. Die Bauweise ist der Natur und der heimischen Lebensweise angepasst und orientiert sich einerseits an lokalen Ressourcen, integriert andererseits neueste Erkenntnisse ökologischen Bauens. Kéré ist international bekannt durch seine Schulbauten in Afrika, Europa und Asien.
Mehr...
  

  

Health Care in Delhi/Indien
Der indische Arzt Dr. Mehra aus Viersen (bei Mönchengladbach) leistet seit vielen Jahren ärztliche Hilfe im Holy Cross Social Service Center in Delhi, Leitung Dr. Mukharjee Nagar, in Zusammenarbeit mit den "Sisters of Mercy of the Holycross“, die sich 1856 gründeten und heute auf 5 Kontinenten in 17 Ländern humanitäre Hilfe leisten.
In Delhi werden über hundert Kinder aus finanziell schwachen Familien und Waisen betreut.
Mehr ...
  

Project WHY in Delhi/Indien
Indien ist auch ein Land der Gegensätze in dem rund ein Viertel der Bevölkerung in extremer Armut lebt. Vor allem Kinder haben ohne Schulausbildung und medizinische Grundversorgung keine Möglichkeit, der Armut zu entfliehen. Viele von ihnen können die Schule jedoch nicht besuchen, da sie zum Lebensunterhalt ihrer Familie beitragen müssen. Um diesen Kindern und ihren Familien eine Perspektive für die Zukunft zu geben, wurde Project WHY, eine gemeinnützige Organisation mit Sitz in Neu-Delhi gegründet, die Kindern und Jugendlichen in den Armenvierteln Ausbildungen und medizinische Grundversorgung bietet.
Über 600 Kinder und Jugendliche nehmen mittlerweile an den Schulungsprogrammen von Project WHY teil, unterrichtet von 60 Lehrerinnen und Lehrern. Dabei handelt es sich zum Teil um ehemalige Schüler von Project WHY, die mit der Situation der Kinder bestens vertraut sind und den Unterricht daher bedarfsgerecht ausrichten können.
Mehr ...
   
   
    

 

 
ÜBERSICHT / SITEMAP   GLOSSAR    KONTAKT    IMPRESSUM