START    HEALICON    WASSER-LICHT   FORSCHUNGSPARTNER

   

                 

HEALICON
 Forschung - Technologie -
Wirtschaft

Wer feinfühlig das Geschehen in der Natur beobachtet und auf sich wirken lässt - wie Max Planck - kann diesen Geist erahnen. Auf einer Tagung in Florenz bekannte er:
"Als Physiker, also als Mann, der sein ganzes Leben der nüchternen Wissenschaft, der Erforschung der Materie widmete, bin ich sicher von dem Verdacht frei, für einen Schwarmgeist gehalten zu werden. Und so sage ich, nach meinen Erforschungen des Atoms Folgendes:
Es gibt keine Materie an sich! Alle Materie entsteht und besteht nur durch eine Kraft, welche die Atomteilchen in Schwingung bringt und sie zum winzigen Sonnensystem des Atoms zusammenhält. Da es im ganzen Weltall weder eine intelligente noch ewige Kraft gibt, ... so müssen wir hinter dieser Kraft einen bewussten, intelligenten Geist annehmen.
Dieser Geist ist der Urgrund aller Materie. Nicht die sichtbare, aber vergängliche Materie ist das Reale, Wahre, Wirkliche, sondern der unsichtbare, unsterbliche Geist ist das Wahre."

[
Neu: Staunen ist der Anfang der Weisheit, München 2000]

     

     
Forschen ALLinergie
    

      
     

CHILOLA Forschen gemeinsam mit Kindern

  

 
ÜBERSICHT / SITEMAP   GLOSSAR    KONTAKT    IMPRESSUM